Archiv wünschenswerter Zukünfte
Altern

Ein langer, ungerader Weg

Deine Assoziationen mit „Altern“?
#Freiheit
#Gewissheit
#Weisheit
#Erfahrung

Erzähl' uns mal: Wie sieht deine Zukunft des Alterns aus?
Stell’ dir vor, du bist 72, 80 oder auch schon 99 Jahre alt: Wie und mit wem wohnst du zusammen?
WG mit anderen Senior*innen und Partner, in der Stadt mit Terrasse und Nutzgarten
Wer sind die wichtigsten Menschen in deinem Leben und wie verbringst du Zeit mit ihnen?
Kinder und Enkelkinder; Freund*innen aus diversen Engagement-und Weiterbildungskontexten, Kolleg*innen in der altersteilzeitberuflichen Friedens-und Entwicklungsberatung
Wie gestaltet sich dein Sexual- und Liebesleben in der Zukunft?
Dezent, körperlich und platonisch, selten aber fein mit sehr vertrauten Menschen
Wie schaffst du es mental und körperlich fit zu bleiben?
Fortbewegungsmittel erfordern körperliche Bewegung nach der eigenen Möglichkeit, zb E-Bike oder auch solidarisch-kollektiv betriebener Körperkraftverstärkungsbus. Pubquiz. Naturerlebnisse. Yoga
Wie leistest du dir deinen Lebensalltag in der Zukunft?
Grundeinkommen plus Nebenverdienst aus flexibler Altersteilberuflichkeit
In die Zukunft gedacht: Wofür stehst du morgens auf?
Als altem Menschen wird mein Wissen wertgeschätzt. Ich teile mein Wissen aus meiner früheren Berufstätigkeit und berate zu Friedens- und Engagementförderung in Deutschland, Europa und dem südlichen Afrika. Und ich hab regelmäßig Enkelkinderdienst (eigene Enkel und Wahlverwandtschaften)

Du blickst auf dein Leben zurück und ein junger Freund fragt dich, warum du so zufrieden scheinst. Deine Antwort und Empfehlung an ihn?
Immer weiter entwickeln und akzeptieren, dass das ein langer, ungerader Weg ist. Dabei muss nicht immer alles „voran“ gehen und optimal laufen. Jeden Moment genießen, wobei es jederzeit auch mal Scheiße oder langweilig sein darf. Immer offen sein für Neues.

Dieses Zukunftsbild wurde anonym von einer Person eingereicht, die sich selbst so beschreibt:
32 Jahre, weiß, deutsch, cis, alleinerziehende Mutter eines namibisch-deutschen Mädchens (3 J), Bildungsreferentin & Teamleiterin für Engagementförderung ehemaliger Freiwilligendienstleistender
Originalversion auf Deutsch eingereicht.