Archiv wünschenswerter Zukünfte
Tourismus

Roadtrip im Hybrid-Camper

Liebe Maria,

was war das nicht für eine wundervolle Tour – wir 2 mit Elli Christella quer durch Europa. Sechs Monate lang waren wir unterwegs, von der dänischen Küste über Schweden, Norwegen, nach Polen, durch die Ukraine über Bulgarien, Rumänien, Slowenien ans Mittelmeer quer durch Italien, rüber nach Frankreich, Spanien, Portugal und dann an der französischen Westküste zurück.
Sechs Monate Roadtrip im Hybrid-Camper – von Moritz und uns ausgebaut.
Mit Wandern und Baden, leckerem Essen, lauter Musik, Hörbüchern und echten Büchern, bekannten und unbekannten Dörfern, Städten, Regionen, neuen und alten Freunden, unendlichen Gesprächen und glücklichem Schweigen. Und ganz viel frischer Luft.
Bester Urlaub. Ever.

Ich erhoffe mir für den Tourismus der Zukunft, dass… 1) ...er nicht mehr auf einem globalen Nord-Süd-Gefälle beruht; 2) ...er Naturerlebnisse ermöglicht ohne Natur zu zerstören; 3) Grenzen für alle Menschen aufhebt.
Wenn ich mir alles wünschen könnte, dann... würden wir neue Formen des Tourismus finden, der uns ermöglicht, Natur zu genießen ohne Natur zu zerstören, interkulturelle Kontakte auf Augenhöhe zu knüpfen, Tools zu haben, die mich für nachhaltigen Tourismus sensibilisieren.
Wenn ich ein(e) mächtige(r) Politiker*in wäre, würde ich… Pässe und Grenzkontrollen abschaffen und wirkliche Reisefreiheit ermöglichen. Für alle.

Dieses Zukunftsbild wurde anonym von einer Person eingereicht, die sich selbst so beschreibt:
Ich bin ein 32-jähriges Energiebündel, passionierte Beziehungsgestalterin, Postkartenjunkie, momentan im Clinch mit meiner beruflichen AlterEgoine und vermisse es sehnsüchtig unterwegs zu sein.
Originalversion auf Deutsch eingereicht.
Made on
Tilda